Insekten

Mit ihrer enormen Artenvielfalt spielen Insekten eine zentrale Rolle im Ökosystem der Erde. Befruchtung von Nutzpflanzen ist ein wichtiges Beispiel. Insekten werden mittler­weile jedoch ebenfalls eine interessante Ressource in der Biotechnologie (yellow biotech) in den Bereichen Nahrung, Pharma oder Biosensoren. Gleichzeitig sind Insekten historisch gesehen lange als Gefahr für Menschen und unsere Vorherrschaft über den Planeten wahrgenommen worden. Als direkter Rivale um Nahrungsmittel und möglicher Überträger von Krankheiten hat die westliche Kultur Insekten als schlecht und lästig gebrandmarkt.
Im Angesicht der Gefahr eines globalen Rückgangs von Insektenpopulationen müssen wir uns fragen, wie wir unsere Beziehung zu Insekten neu definieren können. Könnten wir durch neue Formen von Interaktion sogar beeinflussen, was wir als „wertvoll“ in der Natur erachten und was nicht?

Recherche / Besuch

Professur Schetelig
Marc Schetelig forscht an unterschiedlichen Nutzungs- sowie Abwehrstrategien von Insekten.

Recherche / Besuch

Katz Biotech AG
Die Katz Biotech AG produziert Nützlinge zum biologischen Pflanzenschutz.

Recherche / Besuch

Imker Nagel
Besuch beim Markieren einer Bienenkönigin

Recherche / Besuch

Stadtimkerin Erika Mayr
Besuch beim Herausschneiden von Bienendrohnenlarven

Recherche

Mottenmaden
Mottenmaden in Mandelsplittern

Recherche

Galerie